Kandidat*innen Stadtrat Waltershausen

Kurzübersicht:

1. Steffen Fuchs (BÜNDNIS 90/GRÜNE)
Beamter, 48 Jahre, Schnepfenthal

2. Tamara Scheffel (BÜNDNIS 90/GRÜNE)
Krankenschwester, 57 Jahre, Schnepfenthal

3. Darius Ernst (parteilos)
Projektleiter, 52 Jahre, Waltershausen

4. Dorothee Ender (parteilos)
Yoga-Lehrerin, 49 Jahre, Schnepfenthal

5. Johannes Fuchs (BÜNDNIS 90/GRÜNE)
Auszubildender, 21 Jahre, Schnepfenthal

6. Grit Walther (parteilos)
Grundschullehrerin, 48 Jahre, Winterstein

7. Andreas Tucher (parteilos)
Biogärtner, 47 Jahre, Schnepfenthal

8. Sandra Jacobs (parteilos)
Malermeisterin, 30 Jahre, Langenhain

9. Martin Walther (parteilos)
Ausbilder, 48 Jahre, Winterstein

10. Alexandra Kilian (parteilos)
Erzieherin und Kunstlehrerin, 50 Jahre, Langenhain

11. Matthias Münch (parteilos)
Wissenschaftsjournalist, 49 Jahre, Waltershausen

 

Unsere ausfürliche Liste:

Listenplatz 1: Steffen Fuchs

48 Jahre verheiratet, 2 Kinder
Wohnort: Schnepfenthal
Beruf: Dipl.-Verwaltungswirt
Tätigkeit: Beamter im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Seit 2009 Kreistagsmitglied und Stadtrat in Waltershausen, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Schnepfenthal, Vizepräses der Kreissynode Waltershausen-Ohrdruf

In die Kommunalpolitik bin ich durch ein sinnloses Straßenprojekt in einem sehr sensiblen Naturraum in meiner Heimatregion gekommen. Der öffentliche Personennahverkehr liegt mir deshalb so am Herzen, weil wir den ländlichen Raum nicht abhängen dürfen, sondern ihn attraktiv und lebenswert erhalten müssen. Nur so werden wir die Klimaschutzziele erreichen. Kommunalpolitik ist Politik vor Ort, mit den Menschen, die uns direkt umgeben. Die Entscheidungen, die wir treffen, sehen wir täglich vor unserer Haustür. Deswegen engagiere ich mich hier, eben – weil wir hier leben.

www.fuchs-fuer-gotha.de

 

Listenplatz 2: Tamara Scheffel

57 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Wohnort: Schnepfenthal
Beruf/Tätigkeit: Krankenschwester
Seit 2014 im Stadtrat und dort im Bauausschuss

Im Freundeskreis, am Arbeitsplatz und in der Familie werden ökologische Themen immer wichtiger. Es findet ein Umdenken statt, und das macht mir Mut und gibt mir Hoffnung. Dennoch müssen wir weiter Impulsgeber sein, um unsere Ziele für Nachhaltigkeit zu erreichen.

 

Listenplatz 3: Darius Ernst

52 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Wohnort: Waltershausen
Beruf: Diplomingenieur
Tätigkeit: Projektleiter
Hobbys: Wandern, Skifahren, Garten, Kultur

Nach meinem Abitur an der Salzmannschule, Studium in Sachsen und beruflichen Tätigkeiten in NRW und Bayern lebe ich gemeinsam mit meiner Familie in Waltershausen. Ich liebe meine Thüringer Heimat, die mit ihrer vielfältigen Natur bewahrt bleiben muss. Seit meiner Jugend engagiere ich mich in sozialen, kirchlichen und kulturellen Projekten und Institutionen. Bislang war ich nicht politisch aktiv, möchte mich aber nun im Stadtrat besonders für ein freundliches und grünes Waltershausen einsetzten – für eine Stadt ohne Hass und gegen jeglichen Radikalismus.

 

Listenpatz 4: Dorothee Ender

49 Jahre
Wohnort: Schnepfenthal
Beruf: Diplom-Verwaltungswirtin
Tätigkeit: freiberufliche Yoga-Lehrerin

Schon als Kind waren die Ölkatastrophen in den Meeren für mich unerträglich und ich wollte am liebsten etwas tun, um die Situation zu verändern. Nach meiner Ausbildung machte ich daher ein Freiwilliges Ökologisches Jahr und organisierte größere Umweltevents wie z.B. Ecotopia. Mein Leben habe ich immer danach ausgerichtet, der Umwelt und Natur und meinen Mitwesen möglichst wenig zu schaden oder sogar Gutes zu tun. So wurde ich Yogalehrerin – eine Tätigkeit, die ich seit vielen Jahren ausübe. Momentan beunruhigt mich enorm, dass die Insekten aussterben. Ohne sie gibt es keine Blüten und keine Früchte, die wir essen könnten. Getreu dem Motto „Think global, act local“ möchte ich meinen Beitrag in Waltershausen leisten.

 

Listenplatz 5: Johannes Fuchs

21 Jahre
Wohnort: Schnepfenthal
Tätigkeit: Auszubildender Gesundheits- und Krankenpflege

Seit meiner Kindheit engagiere ich mich in den Vereinen meines Heimatortes. Meine ganze Leidenschaft gehört dabei der Freiwilligen Feuerwehr – Gefahren bannen und Leben retten ist für mich eine Maxime in meinem Leben. Aus diesem Grund erlerne ich derzeit den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers. Für andere da zu sein, bereit mir große Freude. Für den Stadtrat kandidiere ich, weil junge Leute dort eine Stimme brauchen, um gehört zu werden. Junge Menschen in Waltershausen und in den Ortsteilen brauchen Platz und Raum, um sich zu treffen und um ihre Ideen von Gesellschaft und Zusammenleben verwirklichen zu können.

 

Listenplatz 6: Grit Walther

48 Jahre, verheiratet, 4 Kinder
Wohnort: Winterstein
Beruf/Tätigkeit: Grundschullehrerin
Hobbys: Kultur jeder Art (besonders Musik) Gärtnern, Lesen, Reisen

Nach meiner Kindheit in Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, meinem Studium in Halle und einigen Jahren Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern hat es mich wieder nach Thüringen zurückgezogen. Viele Jahre in Erfurt mit Kultur und vielen aufgeschlossenen Menschen haben mich ebenso geprägt. Seit einem Jahr lebe ich in Winterstein. Ich fühle mich hier sehr wohl, denke aber, dass viel mehr für unsere Kinder und Jugend getan werden muss. Ich möchte dazu beitragen, dass Leben der Kinder und Jugendlichen auf dem Land bereichern zu können. Kulturelle und sportliche Angebote müssen auch mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar sein. Außerdem bin ich für den Erhalt der regionalen Dorfschulen.

 

Listenplatz 7: Andreas Tucher

47 Jahre
Wohnort: Schnepfenthal
Tätigkeit: selbständiger Biogärtner
Andere Interessen: Meditieren, soziales Engagement, Wandern

Unser Handeln auf persönlicher und lokaler Ebene beeinflusst die gegenwärtige und zukünftige Lebenssituation aller Menschen weltweit. Um jetzt und in Zukunft gut leben zu können, müssen wir unsere Verantwortung für globale Probleme wie Klimawandel, Armut und Kriege erkennen. Es ist jetzt nötig, durch lokales Handeln eine gemeinsam getragene, weitsichtige und ökologische Entwicklung einzuleiten. Für eine lebenswerte Gemeinde ist Toleranz, Freundlichkeit und ehrlicher Austausch wichtig, das wirkt abwertenden, hasserfüllten und vorurteilsbelasteten Haltungen entgegen. Dazu habe ich viele konkrete Ideen. Dafür setze ich mich gerne ein.

 

Listenplatz 8: Sandra Jacobs

30 Jahre
Wohnort: Langenhain
Beruf/Tätigkeit: selbstständige Malermeisterin

Ich lebe seit meiner Geburt in Langenhain und könnte mir keinen schöneren Wohnort vorstellen. Ich liebe die Natur hier und möchte, dass alles Schöne erhalten bleibt. Mit meinen Pferden bin ich oft auf Wiesen und Waldwegen unterwegs, die leider von manchen als Müllhalde benutzt werden. Um solche und andere Probleme zur Sprache zu bringen, ist es wichtig, im Stadtrat mitzureden. Ich engagiere mich seit vielen Jahren im Reitverein in Tabarz (seit vier Jahren als Vorsitzende) und wir haben schon viele Dinge gemeinsam geschafft. Nun möchte ich mich auch in Waltershausen mehr einbringen, deshalb mein Motto: Gib alles, nur nicht auf!

 

Listenplatz 9: Martin Walther

48 Jahre, verheiratet, 3 Kinder
Wohnort: Winterstein
Beruf: Kraftfahrzeugtechnikermeister
Tätigkeit: Ausbilder für Lehrlinge und angehende Meister
Hobbys: Wintersport, Lesen, Musik, Haus und Garten

Ich bin in Winterstein im Emsetal und in Erfurt aufgewachsen. Von 1987 bis 1998 habe ich im Land Brandenburg gelebt. Meine häufigen Aufenthalte in Berlin haben mir kulturell und gesellschaftlich völlig neue Welten eröffnet. Seit 1998 befindet sich mein Lebensmittelpunkt in Winterstein. Ich stehe für einen nachhaltigen Umgang mit unserer wertvollsten Ressource, unserer Natur. Für eine offene, bunte und dialogbereite Gesellschaft, die sich keine Angst machen lässt und mit Freude das kulturelle und soziale Leben gestaltet. Für nachhaltigen Tourismus und die Schaffung der entsprechenden Infrastruktur wie Radwege und öffentlichen Nahverkehr.

 

Listenplatz 10: Alexandra Kilian

50 Jahre
Wohnort: Langenhain
Beruf/Tätigkeit: Erzieherin, Kunstlehrerin
Hobbys: Wandern, Klettern, Lesen, kreativ sein

Wir leben hier am Rande des Thüringer Waldes wirklich schön. Ich genieße die Natur um unsere Heimatgemeinde sehr und möchte andere Menschen dafür sensibilisieren, sich für ihre Pflege und ihren Erhalt mitverantwortlich zu fühlen. Dazu könnte ich mir gut vorstellen, mich für die Planung und Organisation gemeinschaftlicher Aktionen einzusetzen.

 

Listenplatz 11: Matthias Münch

49 Jahre, verheiratet
Wohnort: Waltershausen
Beruf: Diplomsoziologe
Tätigkeit: freier Wissenschaftsjournalist
Hobbys: Fußball, Radfahren, Gärtnern, Lesen

Seit elf Jahren bin ich Waltershäuser und fühle mich hier am Rande des Thüringer Waldes sehr wohl. Natürlich ist Waltershausen nicht vergleichbar mit einer Universitätsstadt wie Halle, in der ich vorher gelebt habe. Dennoch frage ich mich, ob sich hier nicht mehr auf die Beine stellen ließe: die Innenstadt beleben, Kulturprojekte wagen, kreative Menschen an einen Tisch bringen. Da ist sicher viel Eigeninitiative gefragt, aber auch die Stadtverwaltung müsste mehr Engagement zeigen.

URL:http://gruene-gotha.de/wahlen-2019/stadtrat-waltershausen-kandidatinnen/