26.09.2016

Öffnung von Einbahnstraßen ist längst überfällig

Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Gotha begrüßt die nun endlich stattfindende Öffnung von acht weiteren Einbahnstraßen in Gotha für den Fahrradverkehr.

Tyra Falta, Grüne Stadträtin und Fraktionsvorsitzende der Stadtratsfraktion Piraten-Bündnis 90/Die Grünen erklärt dazu: „Wir freuen uns, dass nun endlich damit begonnen wird, diese seit Langem erhobene Forderung der Ortsgruppe des ADFC, die von den Gothaer Grünen vehement unterstützt wird, umzusetzen. Lange genug hat sich Gotha diesem Anliegen verweigert, obwohl zahlreiche andere thüringische Städte wie Jena, Arnstadt, Erfurt und Weimar diese sinnvolle Regelung bereits seit Jahren praktizieren, ohne dass es dort Probleme gibt. Immerhin kann hier zum Teil mit ganz geringen finanziellen Mitteln ein erheblicher Beitrag zu einer fahrradfreundlichen Kommune geleistet werden.“

Kreissprecher Albrecht Loth ergänzt: „Wir werden uns auch in Zukunft dieses Themas annehmen und darauf drängen, dass es nicht bei diesen acht Straßen bleibt. Bis zur Öffnung der nächsten Einbahnstraßen dürfen nicht wieder mehrere Jahre vergehen. Immerhin führt das vom Gothaer Stadtrat in diesem Jahr verabschiedeten Radverkehrskonzept Gotha 2030+, das Bestandteil des Verkehrsentwicklungsplans Gotha 2030+ ist, insgesamt 34 Einbahnstraßen auf, die für den Radverkehr geöffnet werden können. Es besteht also noch eine Menge Handlungsbedarf.“

URL:http://gruene-gotha.de/aktuelles/aktuelles-single/article/oeffnung_von_einbahnstrassen_ist_laengst_ueberfaellig/