11.07.2015

Ehrung des Waltershäuser Barockkomponisten Johann Balthasar König

Die Stadtratsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen Waltershausen hat auf der Stadtratssitzung am Montag einen Antrag zur Ehrung des in Waltershausen gebürtigen, berühmten Barockkomponisten Johann Balthasar König eingebracht. Mit ihm wird die Stadtverwaltung Waltershausen aufgefordert, anlässlich seines im kommenden Jahr stattfindenden 325. Geburtstags die Anbringung einer Gedenktafel an einer geeigneten Stelle in die Wege zu leiten und die entsprechenden Mittel in den kommenden Haushalt einzustellen.

Zum Antrag, der zur Behandlung in die Ausschüsse verwiesen wurde, erklärt Steffen Fuchs, grünes Stadtratsmitglied: "König (1691-1758) ist zweifelsohne einer der berühmtesten Söhne der Stadt Waltershausen, der in seiner Heimatstadt leider jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Gotha hat sich in der Vergangenheit daher bereits mehrfach für eine Ehrung starkgemacht, die nun endlich auf den Weg gebracht werden soll." Zu seiner Biografie führt er aus: "König ging 1704 nach Frankfurt am Main, wo er Kapellknabe und Musiker der städtischen Kapelle wurde, 1727 zu deren Kapellmeister aufstieg und für eine Belebung des Frankfurter Musiklebens sorgte. Der mit Georg Philipp Telemann – einem seiner Amtsvorgänger - befreundete König verfasste zahlreiche Kantaten und Choräle. Sein bekanntestes Werk ist der 1738 herausgegebene „Harmonische Liederschatz“ – das umfangreichste Choralbuch des 18. Jahrhunderts. 358 der dort veröffentlichten Choräle hat wahrscheinlich König vertont. Zwei von ihnen sind auch heute noch Bestandteil des Evangelischen Gesangbuchs, so u. a. der besonders bekannte Choral „Oh daß ich tausend Zungen hätte“. Fuchs bemerkt außerdem erfreut: „Der Bürgermeister hat zugesagt, dass noch vor der Behandlung des Antrages im Sozialausschuss Ende August 2015 die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Anbringung der Gedenktafel geprüft werden. So sollen u. a. Gespräche mit dem Hauseigentümer des Geburtshauses von König und der evangelischen Kirchgemeinde geführt werden."

Albrecht Loth, Pressesprecher des Kreisverbands ergänzt: "Ich freue mich, dass die Stadtratsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen nun die Initiative ergriffen hat, damit dieser bedeutende Barockmusiker hoffentlich die ihm gebührende, überfällige Würdigung durch die Stadt Waltershausen erhält und sein umfangreiches Schaffen damit von einer breiten geschichtlich und kulturell interessierten Öffentlichkeit wahrgenommen werden kann."

URL:http://gruene-gotha.de/aktuelles/aktuelles-single/article/ehrung_des_waltershaeuser_barockkomponisten_johann_balthasar_koenig/